Seit 1990 sind wir die einzige Schule, welche mit normal begabten Kindern in jedem Fach mit dem Entwicklungsmodell von Frau Dr. Affolter arbeitet (Affolter-Modell®), sowie die Prinzipien des kreativen Prozesses nach Robert Fritz anwendet.

Wir bieten 17 Plätze für Kinder, welche an Wahrnehmungsstörungen leiden und über eine normale Intelligenz verfügen.

Wir erstellen für jedes Kind einen individuell auf seine Entwicklung, seine Fähigkeiten und seine Möglichkeiten abgestimmten Förderplan. Dabei orientieren wir uns am Lehrplan des Kantons Zürich (Wir sind eine lernplanorientierte Schule).

Aussage einer Mutter:

"Die Kinder kommen, brennend vor Unruhe, haben kaum Wurzeln, sind in der Wüste, und sie verlassen die Schule blühend mit starken Wurzeln und mit dem Wasser des Lebens verbunden!"

Die Eltern unserer SchülerInnen erhalten Weiterbildung, damit sie das Verhalten ihrer Kinder besser verstehen.

Wahrnehmungstherapeutinnen unterstützen auf Wunsch die Eltern zu Hause.